Passt der Sattel noch?

Gerade mit den Jahreszeiten ändert sich das Training unserer Pferde. Vor Frühlings- und Winterbeginn solltest du überprüfen, ob die Ausrüstung noch richtig passt. Die Ausrüstung ist das Bindeglied zwischen Reiter und Pferd. Nur mit einem korrekt sitzenden Sattel, Zaumzeug oder Kappzaum ist es dem Reiter möglich über Zügel-, Schenkel- und Gewichtshilfen eindeutig mit dem Pferd zu kommunizieren. Das Pferd reagiert mit gelösten Bewegungen. Continue reading „Passt der Sattel noch?“

4 Schritte zum besseren Bewegungsgefühl

Es gibt ein ganz einfaches Wort, für das was uns am Leben hält – die Bewegung. Für den Körper gibt es gute, richtige aber auch falsche Bewegungen. Ein eingeschränktes Bewegungsgefühl entsteht durch Fehlbelastungen oder Zwang. Der Körper bewegt sich nicht mehr gemäß seiner Natur. Wenn irgendwo im Körper etwas falsch läuft oder falsch belastet wird, muss es an anderer Stelle kompensiert werden. Ausgleichsmuskulatur entsteht – Muskulatur, die eigentlich an diese eine Stelle nicht hingehört.

Gesundheitliche Probleme wie z.B. Verspannungen, Blockaden, Schmerzen usw. sind das Resultat dieser „falschen“ Bewegungen. Dies gilt für das Pferd ebenso so wie für den Menschen. Die gute Nachricht: Das muss nicht sein! Wir können dem Nervensystem unserer Pferde wieder Anreize und Impulse für richtige Vernetzungen und daraus resultierende gesunde Bewegungen liefern. Continue reading „4 Schritte zum besseren Bewegungsgefühl“

Balancepads für Pferde

Die meisten Reiter haben sich noch nie Gedanken gemacht, ob ihr Pferd weiß, wo seine Füße sind, wie man darauf steht und wie man diese für Gleichgewicht und zur Bewegung benützt. Pferde spüren mit ihren Hufen den Boden, und weil sie schon aber der Geburtsstunde stehen und laufen, denken wir nie darüber nach. Die Bewegungsqualität des Pferdes hängt aber direkt davon ab, wie sie ihre Hufe auf den Boden aufsetzen. Aufgrund unbewusster, angeborener Muster stehen und bewegen sich Pferd mit oder ohne Reiter, und dies kann beim Pferd Angst, Instabilität oder eine schlechte Bewegungsqualität hervorrufen. Mit Balancepads können Bewegungsmuster und die Bewegungsqualität deines Pferdes positiv beeinflusst werden.

Continue reading „Balancepads für Pferde“

Trainingsprinzipien beim Pferd

Die Trainingsprinzipien berücksichtigen jede wichtige Muskelgruppe des Pferdes und bezieht sie konsequent in das Training ein. Dabei ist grundsätzlich zwischen Kraft- und Ausdauertraining zu unterscheiden. Beide Elemente müssen ihren Platz im Trainingsplan finden, wobei gilt: Je nachdem, wofür dein Pferd fit werden soll, sind die Gewichtungen unterschiedlich. Um Wanderritte absolvieren zu können, wird das Pferd mehr Ausdauer- als Krafttraining benötigen, um Ritte von mehreren Stunden oder Tagen zu bewältigen. Das Training eines Dressurpferdes muss auf Kraft und Ausdauer, noch viel mehr aber auf Beweglichkeit und Koordination ausgerichtet sein. Continue reading „Trainingsprinzipien beim Pferd“

Propriozeptives Training

Als Propriozeption wird die Eigenwahrnehmung des Körpers bzw. der Körperbewegungen bezeichnet. Das Wahrnehmen bestimmter Reize aus dem Körperinneren, der Tiefensensibilität, geschult werden. Propriozeptives Training ist DAS Verletzungs-Präventionsmittel. Continue reading „Propriozeptives Training“