Was genau ist das Horse BodyBalancing?

Viele Reiter haben ein Problem: Man reitet eine Volte nach links, aber das Pferd will sich einfach nicht biegen. Oder das Pferd biegt sich links leichter als rechts oder umgekehrt. Das Pferd lässt sich nicht longieren oder Seitengänge sehen nicht so aus, wie man möchte. Diese oder ähnliche Probleme lassen sich endlos weiterführen. Denn bereits eine kleine Blockade kann solche Probleme entstehen lassen. Aber zum Ende der Reitstunde sind die Probleme nicht mehr in solchem Ausmaß da, weil das Pferd ein Meister des Ausgleichs ist. Beim nächsten Mal ist die Mobilitätseinschränkung aber noch größer und der Körper wird überlastet.

Und genau hier setzt meine Arbeit und das Horse BodyBalancing an, denn der Pferdekörper wird hier ganzheitlich betrachtet.

Vitalcoaching

Welche Chance bietet das Horse BodyBalancing?

In den meisten Fällen entstehen die Probleme aus Kleinigkeiten, aber genau diese Kleinigkeiten summieren sich und haben so meist eine große, negative Auswirkung auf das Pferd. Ein blockiertes Zungenbein kann zu Taktunreinheiten (oder sogar Lahmheiten), Anlehungsfehlern, mangelnde Losgelassenheit, Stellungsfehler, mangelnde Fähigkeit zu Beizäumung und mangelnde Versammlungsfähigkeit führen. Es kann der Grund für ein plötzliches Abmagern des Pferdes sein, für Koordinationsschwierigkeiten und auch Wesensveränderungen wie Teilnahmslosigkeit oder starkes Abwehrverhalten ( Buckeln, Durchgehen, Steigen).

Nach der Lösung der Blockaden profitiert das Pferd von mehr Beweglichkeit und Schwung. Durch die „Umprogrammierung“ der Bewegungsabläufe ergeben sich für die Pferde viele Vorteile.

Das Horse BodyBalancing hilft:

  • bei der Geraderichtung
  • bei der Leistungssteigerung
  • bei der Stoffwechselanregung
  • bei der Stärkung des Immunsystems
  • bei der Stärkung des Wohlbefindens
  • zur Entspannung
  • zur Vorbeugung
  • als psychischer Ausgleich

 

Wie läuft das Horse BodyBalancing ab?

Bei einem ausführlichem Erstgespräch wird der Ist-Zustand (inklusive aller Probleme und Veränderungen) von deinem Pferd festgehalten. Nach einer Sicht- und Tastanalyse wird der Bewegungsspielraum in den Gelenken erweitert, Bewegungseinschränkungen und Blockaden gelöst. Das Ziel des Horse BodyBalancing ist die Stärkung und/oder Wiederherstellung des physiologisch-optimalsten Bewegungsablaufes des Pferdes.

Was bringt das Horse BodyBalancing?

Das Horse BodyBalancing bringt vorallem eine Bewegungsoptimierung. Alte Bewegungs- und Schonmuster werden aufgelöst und neu organisiert. Veränderte Bewegungsabläufe sorgen für mehr Konzentration beim Pferd, und dadurch wird das allgemeine Wohlbefinden, sowie die Motivation gesteigert und dadurch die Beziehung und das Vertrauen zum Besitzer gefestigt.

Wenn das Pferd nie gelernt hat, sich richtig zu bewegen, aufgrund der natürlichen Schiefe oder nach Verletzungen, Unfällen oder Traumen werden oft Schonhaltungen eingenommen. Diese oft einseitigen Schonhaltungen überlasten die gesunden Gelenken. Durch eine Neuorganisation der Bewegungsabläufe werden die Schonhaltungen und Überlastungen ebenfalls beseitigt. Knochen, Sehnen und Bänder werden geschont.

Feel Well - entspanntes Pferd

Training und Horse BodyBalancing

Im Zuge des Horse BodyBalancing wird auch ein Trainingsplan erstellt, denn nur mit dem richtigen Training kann der Bewegungsablauf langfristig gestärkt werden. Dieser Trainingsplan enthält auch konkrete Zielsetzungen.  Alle Zusammenhänge werden werden erklärt, so dass der Reiter die Trainingsplanung verstehen und auch selbstständig sinnvoll mit seinem Pferd arbeiten kann.

Beim Horse BodyBalancing lernst du:

  • Übungen zum Muskelaufbau des Pferdes
  • Kommunikation und die Versammlung mittels Bodenarbeit und Langzügelarbeit
  • geschmeidiges Sitzen
  • Kommunizieren auf dem Pferd

Du kannst mit deinem Pferd zusammen Schonmuster, Bewegungen, Bewegungsabläufe und Eigenschaften kennenlernen. Du und dein Pferd kommunizieren über die Bewegung. Diese Kommunikation und die Erkenntnisse über Körperbewusstheit, Gleichgewicht und Balance verbessern das Reitgefühl und die Beziehung zu deinem Pferd. Darin liegt die Chance für dich und dein Pferd, euch zu entwickeln und „zusammen“ zu wachsen. Denn dann tust du wirklich, was du willst. So können in überschaubarer Zeit auf harmonische Weise auch anspruchsvolle Ausbildungsziele erreicht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*